Kajakschulungen

Wir bieten freitags in den Monaten von Ostern bis in den Herbst ein regelmäßiges Training auf dem Neckar an (Trainingsplan). Dabei ist es unser Ziel dem Einsteiger ein sicheres Bootsgefühl zu vermitteln und dem Fortgeschrittenen mit den gegebenen Möglichkeiten, die uns der Neckar bietet, seine Technik zu verbessern.

Für das erste Kennenlernen von Kajak und dem uns umgebenden Element Wasser muss nicht viel mitgebracht werden. Badekleidung oder leichte Kleidung, die unter einem vor Kälte schützenden Neoprenanzug getragen werden kann sowie feste Schuhe sollte jeder mitbringen. Paddelkleidung und die weitere Ausrüstung kann von uns ausgeliehen werden. Ganz wichtig ist jedoch, dass Du schwimmen kannst. Nichtschwimmer kommen nicht ins Boot!

Wenn Du feststellst, dass der Kajaksport genau Deine Sache ist, sollte jedoch an eine eigene Ausrüstung und den Beitritt zu den Paddelfreunden gedacht werden.

Trainingszeiten / -aufteilung

Das Training gliedert sich in das Jugend- und Erwachsenentraining

Das Jugendtraining wird federführend von Andreas Haas und Katharina Prager betreut und findet von 16.00 bis 18.00 Uhr statt.

Die Koordination des Trainings für Erwachsene Neulinge oder Paddelerfahrene macht Birte Zurek.

 

Unabhängig von der zeitlichen Einteilung des Jugend- und Erwachsenentrainings findet sich zumeist auch die Freestyle-Gruppe zum Training im Flachwasser zusammen. Wer sich also für die Moves in kurzen Booten interessiert, der möge sich an Heiko Stiebing wenden.

Eine Bitte an Interessierte: Damit wir uns optimal auf Euch einstellen können, freuen wir uns über eine Nachricht an den jeweiligen Ansprechpartner vor Eurem Erscheinen. Wir führen nämlich von Zeit zu Zeit spezielle Anfängertermine oder Spezial-Trainings durch. Mehr dazu findet Ihr unter Aktuelles und Events.

 

 

Ausbildungsgrundsätze der Paddelfreunde

Wir richten unsere Ausbildung an den Ausbildungsgrundsätzen des Deutschen Kanu Verbandes (DKV) aus. Dies bedeutet, dass wir die technischen Grundlagen vermitteln wollen, die das eigenständige Paddeln innerhalb einer Gruppe ermöglicht. Natürlich muss bei der Auswahl eines Gewässers der jeweilige Könnenstand des teilnehmenden Kanuten berücksichtigt werden.

Darüber hinaus vermitteln wir die Sicherheitsanforderungen und die Grundsätze für landschaftsverträgliches und ökologisches Paddeln in der Natur.

Seit 2010 bieten wir die Ausbildung nach den Stufen des „Europäischen Padddelpasses“ (EPP) an. Dieser Befähigungsnachweis stellt keinesfalls einen „Führerschein für Paddler dar“, sondern erlaubt die bessere Einschätzung des eigenen und des Kenntnisstandes Dritter. Derzeit finden neben der hier geschilderten Grundausbildung zwei weitere Schulungen zum Erlangen des EPP statt. Fragen hierzu beantwortet Christian Koch (aspecto#gmx.net).